Kategorien
cloud it

Owncloud 9 – Upload Limit erhöhen

Nach der Installation von Owncloud 9 ist die maximale Größe für den Upload einer Datei auf 512 MB beschränkt. Im Owncloud Administrationspanel lässt sich die „Maximale Upload-Größe“ nicht verändern da das Feld „grau“ bzw. „deaktiviert“ ist.

2016-07-15 17_13_32-Debian #work (Good State 2016-07-13) [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox

 

Eine genaue Anleitung zum ändern der Upload-Größe lässt sich in der Owncloud Dokumentation finden. Die Kurzfassung gibt es hier in meinem Blog 🙂

Ändern der PHP.ini auf dem Owncloud Server:

Die php.ini ändere ich mit ’nano‘ – meinem Lieblings-Text-Editor unter Linux:

sudo nano /etc/php5/apache2/php.ini

Im Standard steht die „upload_max_filesize“ auf 2M, was soviel bedeutet wie 2 MB.
Wir ändern diesen Wert auf 16G (=16 GB)
Achtung: Ältere Systeme unterstützen möglicherweise nur maximal 2 GB als Dateigröße.
Tipp: Mit STRG+W kann man mit ’nano‘ innerhalb der Datei suchen. Dort einfach „upload_max“ eingeben, und man springt direkt zum entsprechenden Wert. Bei den anderen Werten funktioniert das übrigens auch die gleiche Weise.

In der Sektion „File Uploads“ und „Data Handling“ müssen nun folgende Werte geändert werden:

post_max_size = 16G
upload_max_filesize = 16G
;;;;;;;;;;;;;;;;;
; Data Handling ;
;;;;;;;;;;;;;;;;;
; http://php.net/post-max-size
post_max_size = 16G

;;;;;;;;;;;;;;;;
; File Uploads ;
;;;;;;;;;;;;;;;;
; Maximum allowed size for uploaded files.
; http://php.net/upload-max-filesize
upload_max_filesize = 16G

Um Timeouts bei großen Dateien zu verhindern sollten folgende Werte erhöht werden:
Owncloud empfiehlt hier 3600 Sekunden – also eine Stunde.
Für mich reichen ca. 30 minuten, was der hälfte – 1800 Sekunden – entspricht.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
; Resource Limits ;
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
max_execution_time = 1800
max_input_time = 1800

Mit STRG+O (+Eingabetaste) wird die php.ini nun gespeichert und mit STRG+X wird ’nano‘ verlassen.

Wir haben nun die Grundlagen geschaffen damit Datei-Uploads bis zu 16GB möglich sind.

Owncloud von seinem neuen Glück wissen lassen, dass es ab sofort Dateien mit 16GB annehmen darf

Owncloud weiß also noch nichts von seinem Glück 🙂

Daher müssen wir uns in das Owncloud Installationsverzeichnis hangeln und dort die .user.ini ändern:

sudo nano /var/www/owncloud/.user.ini

Ändern der beiden schon bekannten Werte in der /var/www/owncloud/.user.ini :

upload_max_filesize=16G 
post_max_size=16G

Und nochmal das gleiche Spiel für /var/www/owncloud/.htaccess:

sudo nano /var/www/owncloud/.htaccess

Die beiden bekannten Werte haben nun ein ‚php_value‘ davor stehen – das stört uns nicht weiter und ändern daher:

php_value upload_max_filesize=16G 
php_value post_max_size=16G

Apache braucht nun einen neustart:

service apache2 restart

Die Owncloud Seite neuladen und Trommelwirbel…

2016-07-15 18_01_33-Debian #work (Good State 2016-07-13) [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox

Die ganze Prozedur ist im Prinzip recht schnell erledigt. Aber es kommt vermutlich die Frage auf warum das Feld nicht änderbar ist.
Das liegt an den Berechtigungen der beiden Dateien .user.ini und .htaccess. Der User welcher den Webserver ausführt (in der Regel www-data) darf die beiden Dateien nicht beschreiben. Aus Gründen der Sicherheit verzichte ich auf eine Beschreibung wie das Feld editierbar wird und verweise auf das Owncloud Manual. Dort wird detailliert erklärt wie Berechtigungen zu setzen sind und welche Auswirkungen daraus resultieren.

3 Antworten auf „Owncloud 9 – Upload Limit erhöhen“

Hallo Kamelian, funktioniert diese Beschreibung Stand heute immer noch so?

Danke für die Rückmeldung

Wieso 16gb? Mit welchem Browser soll es denn möglich sein eine Datei größer als 4gb hochzuladen?

Kommentare sind geschlossen.